Bertha-von-Suttner Realschule Köln-Vogelsang
Bertha-von-Suttner Realschule            Köln-Vogelsang

Presseartikel zum Neubau des Schulgebäudes

Über den Neubau des Schulgebäudes berichteten die Kölnische Rundschau, der Kölner Wochenspiegel und

Bericht aus dem Kölner Wochenspiegel vom 28.09.2010:

Kompakt und günstig

Jury vergab den 1. Preis für den Neubau-Entwurf der
Bertha-von-Suttner-Realschule

Vogelsang (an). Der beste Entwurf zum Neubau der
Bertha-von-Suttner-Realschule am Kolkrabenweg 65 ist gekürt. Die 15-köpfige Jury
überzeugte der Entwurf der Aachener Hausmann Architekten GmbH, die sich über ein
Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro freuen durfte.

 

Die Planung beziehe sich auf die vorhandenen städtebaulichen Elemente in Vogelsang, ohne sich zu sehr im Hintergrund zu halten, hieß es in der Begründung. Der Jury gefiel zudem, dass auf Grund der metallischen Außenhaut und des breiten Erdgeschosses nicht von vornherein ersichtlich ist, dass es sich um ein Schulgebäude handelt. Der Eingangsbereich lässt im Entwurf jedoch keinen
Zweifel daran, dass in diesem Gebäude unterrichtet werden soll. Er ist als
"Lernlandschaft" konzipiert: Verschiedene Wege führen von dort aus beispielsweise zum Ganztagselement oder zur Sporthalle, die im Erdgeschoss liegt.
Die Etablierung eines Ganztagsbereiches war Grund dafür, dass die Realschule neu gebaut wird. Eine Erweiterung und Sanierung kam nach den Wirtrtschaftlichkeitsberechnungen der Stadt für das Gebäude, das aus den 60er Jahren stammt, aus Kostengründen nicht in Frage. Daher hatte der Rat 2009 den Abriss und eine neue Gestaltung der gebundenen Ganztagsschule mit einer Zweifachsporthalle beschlossen. Für 500 Schüler und 35 Lehrer sollte ein Raumkonzept mit hoher Aufenthaltsqualität und einer Freiraumgestaltung entworfen werden. Als Besonderheit galt die Vorgabe des Lehrer-Raum-Prinzips, bei dem jeder Lehrer einen Raum für seinen Unterricht hat. Nacharbeiten müssen die Gewinner der Hausmann GmbH bei der zentral gelegenen Aula. Sie sei für geschlossene Veranstaltungen nur schwer abtrennbar, da es bisher an Schalltrennungen mangelt. Nichtsdestotrotz empfiehlt die Jury der Gebäudewirtschaft der Stadt das preisgekrönte Modell, denn es sei kompakt, energieeffizient und kostengünstig zu erstellen. Während der Bauphase des neuen Gebäudes im Passivhaus-Standard wird die Realschule komplett ausgelagert. Unterrichtet wird dann in Containern auf dem Grünzug im Norden des Schulgrundstücks.

Kölns Internetzeitung www.report-k.de

Ausführlicher Bericht zum Schulneubau in der Kölner Internetzeitung.

Hier finden Sie uns:

Bertha-von-Suttner Realschule 
Kolkrabenweg 65
50829 Köln

 0221 261130

sekretariat@suttnerschule-koeln.de


-> Anfahrtsbeschreibung

Öffnungszeiten der Verwaltung

Mo., Mi., Do. :

07:30  - 14:30 

Di. :

07:30  - 14:00 

Fr. :

07:30  - 13:00 

Besucherzähler

WetterOnline
Das Wetter für
Köln
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2014 Bertha-von-Suttner-Realschule Köln