Bertha-von-Suttner Realschule Köln-Vogelsang
Bertha-von-Suttner Realschule            Köln-Vogelsang

Bertha sozial

Im Dezember fanden an unserer Schule drei Projekttage zum Thema „Soziales 

Engagement“ statt. Zu diesem Anlass luden wir, die Schülerinnen und Schüler der 

Klasse 10b mit unseren Lehrerinnen Frau Wilmes und Frau Herf sowie die Klasse 5a 

mit ihrer Lehrerin Frau Baumfalk einige Kinder aus der benachbarten Turnhalle am 

Kolkrabenweg zu uns an die Schule ein. Wir begrüßten die Kinder mit einem 

gemeinsamen Kennenlernen zunächst in unserer Schulaula. Im Anschluss fanden 

verschiedene durch die Schüler organisierte Angebote statt, wie beispielsweise 

Bastelarbeiten für Weihnachten, Malen, Sport auf dem Schulhof, Lego, 

Entspannungsübungen und Singen von Weihnachtsliedern. 

Auch außerhalb der Schule gab es verschiedene Projekte, wie der Besuch der 

Klasse 10a mit ihrer Lehrerin Frau Rudolph beim Jugendmigrationsdienst in Köln am 

Nonniplatz.

 

Einige Schülerinnen und Schüler berichten von ihren Erlebnissen und Erfahrungen 

der gemeinsamen Projekttage:

Elif, Jacqueline, Esra, Mansa, Sidan und Beyza, Klasse 10b, Angebot 

„Weihnachtsbasteln“: 

„Jeden Tag kamen die Kinder zu uns an die Schule. Der erste Tag war am Anfang für 

uns etwas „komisch“, da die Kinder eher schüchtern waren, doch umso mehr wir mit 

ihnen bastelten und malten, umso mehr haben sie uns vertraut. Wir nahmen uns 

immer ein paar Kinder an die Hand und setzten uns mit ihnen gemeinsam an die 

Mal- und Basteltische. Sobald die Begrüßung vorbei war, stürzten sich die Kinder nur 

so auf ihre Malblätter. Sie schnappten sich die Stifte und es wurde nur so drauf los 

gemalt. Die Kinder freuten sich sehr über die Kekse, die wir für sie bereitgestellt 

haben. Nach einiger Zeit wollten sie nicht mehr malen und wir gingen mit ihnen zum 

Lego bauen. Dazu gingen wir in den Klassenraum von Frau Baumfalk, wo das Lego 

für die Kinder schon bereitlag. Diese drei Tage waren eine sehr schöne Erfahrung für 

uns alle. Die Kinder sind uns direkt ans Herz gewachsen und wir hatten das Gefühl, 

das sie gar nicht mehr gehen wollten.“

 

Burkay und Pascal, Klasse 10b, Angebot „Basketball“:

„Am Dienstag kamen die ersten Flüchtlingskinder zu uns an die Schule. Es waren 14 

Kinder. Davon kamen einige davon in unsere Gruppe. Die Jungen waren sehr nett, 

motiviert und wir hatten alle sehr viel Spaß. Wir haben Teams gewählt und spielten 

alle gemeinsam auf dem Schulhof. Man merkte sofort, dass sie Erfahrung 

mitbrachten und auch in ihren Heimatländern Basketball gespielt haben.“

Alex, Atalay, Furkan, Mert, Okan, Burgeon, Klasse 10b, Angebot „Fußball“:

In unserer Gruppe hatten wir ungefähr zehn Kinder, die Fußball gespielt haben. Die 

Spiele fanden auf dem D-Hof statt. Wir haben circa 2 Stunden gespielt. Den 

Besucherkindern hat es viel Spaß gemacht und sie genossen es mit uns Großen 

Fußball zu spielen. Sie haben sich schnell an uns gewöhnt und wollten gar nicht 

mehr weg. Jeder hat sich mit jedem gut verstanden. Die meisten der Kinder kannten 

Fußball aus ihren Heimatstädten bzw. Ländern. Sie redeten arabisch und konnten 

aber auch etwas von dem verstehen, was wir ihnen zum Spiel erklärt haben. Das hat 

uns gut gefallen und das Projekt ist bei uns, aber auch bei den Kindern sehr gut 

angekommen.

 

Lara und Canan, Klasse 10b, Angebot „Lego“:

In unserer Gruppen Lego waren ein paar ältere Schüler, aber auch einige 5. Klässler 

dabei. Die Flüchtlingskinder konnten im Raum von Frau Baumfalk mit dem Lego 

spielen und bauen. Sie konnten z.B. Polizeiflugzeuge bauen oder ihr Traumhaus 

erstellen. Außerdem gab es Kekse und jeder hatte Spaß. Am zweiten und dritten 

Projekttag kamen immer mehr Kinder dazu. Es gab außerdem noch die Möglichkeit 

ein paar Puzzel auszuprobieren oder Entspannungsübungen durchzuführen. Uns hat 

es sehr gut gefallen, vor allem die Tatsache, dass die Kinder so viel Freude hatten. 

Am Ende jeden Tages begleiteten wir die Kinder zurück zu ihrer Unterkunft. Alle 

waren beim Abschied etwas traurig.

 

Noah, Sina, Sharone, Sebastian, Carmelo, Melvin, Marco, Klasse 10a, Projekt 

„Integration von Flüchtlingen – Besuch des Jugendmigrantionsdienstes am 

Nonniplatz in Köln“:

Wir sammelten Erfahrungen im Umgang mit Flüchtlingen, um sie besser 

kennenzulernen und um sie besser integrieren zu können. Wir führten gemeinsame 

Gespräche und Aktivitäten durch wie beispielsweise Kennenlernspiele oder 

gemeinsame Treffen in Köln.  Wir schauten gemeinsam  einen Film zur Kölner 

Geschichte an und zeigten den Jugendlichen die Orte auf einer Karte. Besonders 

schön war das gemeinsame Schlittschuhlaufen und Pizza essen am letzten 

Projekttag. 

Unsere Zeit mit den Jugendlichen fanden wir sehr interessant und wir haben 

gemerkt, wie ernst die Lebenssituation der Jugendlichen zum Teil ist. Wir waren auch 

sehr überrascht, wie gut sie schon Deutsch können.

 

 

 

 

Hier finden Sie uns:

Bertha-von-Suttner Realschule 
Kolkrabenweg 65
50829 Köln

 0221 261130

sekretariat@suttnerschule-koeln.de


-> Anfahrtsbeschreibung

Öffnungszeiten der Verwaltung

Mo., Mi., Do. :

07:30  - 14:30 

Di. :

07:30  - 14:00 

Fr. :

07:30  - 13:00 

Besucherzähler

WetterOnline
Das Wetter für
Köln
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2014 Bertha-von-Suttner-Realschule Köln