Bertha-von-Suttner Realschule Köln-Vogelsang
Bertha-von-Suttner Realschule            Köln-Vogelsang

 

Bertha-von-Suttner Realschule

Kolkrabenweg 65 - 50829 Köln-Vogelsang

 

Tel.: 0221/26 11 30

Fax: 0221/580 25 60

Email: sekretariat@suttnerschule-koeln.de

 

 

HAUSORDNUNG (Stand August ´16)

 

Damit wir uns an unserer Schule wohl fühlen und erfolgreich arbeiten können, müssen bestimmte Regeln eingehalten werden.

 

Allgemeines

 

Die Schule und ihre Einrichtungen sind kein Privateigentum. Wer etwas verschmutzt, beschädigt oder zerstört, muss dafür sorgen, dass es gereinigt, repariert oder ersetzt wird. Beschädigungen müssen sofort im Sekretariat oder bei der Schulleitung gemeldet werden.

 

Gegenstände, die für den Unterricht nicht erforderlich sind, insbesondere gefährliche Dinge, z.B. Messer etc. dürfen nicht mit in die Schule gebracht werden.

 

Größere Geldbeträge und Wertgegenstände sollen nicht mitgebracht werden. Bei Verlust oder Beschädigung haftet die Schule nicht.

 

Das Benutzen von Handys ist nur in den Pausen erlaubt. Sie müssen vor dem Unterricht ausgeschaltet werden. Fotos und Videos dürfen in der Schule nicht gemacht werden!

 

Um einen reibungslosen Ablauf des Schulalltags zu gewährleisten, ist es notwendig, dass alle Schülerinnen und Schüler pünktlich zum Unterricht erscheinen.

 

Zu den Pflichten eines Schülers/ einer Schülerin gehört es, die Hausaufgaben anzufertigen, das geforderte Material vollständig mitzubringen und geforderte Unterschriften unverzüglich vorzulegen.

 

Es ist gleichermaßen die Aufgabe von Eltern und Kindern auf die Einhaltung der Pflichten zu achten.

 

Wir weisen darauf hin, dass sämtliche Tätigkeiten (Beleidigungen, Mobbing, Drohungen, usw.) in sozialen Netzwerken (z.B. Facebook) keine Angelegenheiten der Schule sind. Der verantwortungsbewusste Umgang der Kinder mit dem Internet gehört zum Erziehungsauftrag der Eltern.

 

Während der Schulzeit dürfen Schüler/innen nur mit Erlaubnis einer Lehrerin/eines Lehrers das Schulgelände verlassen, da sonst kein Versicherungsschutz besteht.

 

 Bei Schulversäumnis wegen Krankheit informieren die Erziehungsberichtigten die Schule am ersten Fehltag. Bei längerer Krankheit soll am dritten Tag eine weitere Entschuldigung durch die Erziehungsberechtigten erfolgen. Darüber hinaus muss der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer eine schriftliche Entschuldigung oder ein Attest vorgelegt werden. Schüler/innen können in begründeten Fällen bis zu drei Tage von der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer beurlaubt werden. Eine Beurlaubung von längerer Dauer kann nur durch die Schulleitung erfolgen.

Unmittelbar vor oder nach den Ferien ist eine Beurlaubung ausgeschlossen. Bei Krankheit vor oder nach den Ferien muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden.

 

Verhalten vor dem Unterricht

 

Vor Unterrichtsbeginn und während der Unterrichtszeit darf sich niemand in den Treppenhäusern und auf dem Hof aufhalten, um Unterrichtsstörungen zu vermeiden.

 

 Mit dem ersten Klingelzeichen begeben sich die Schüler/innen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern in die Klassenräume, damit der Unterricht pünktlich beim zweiten Klingeln beginnen kann.

 

Verhalten im Unterricht

 

Die vereinbarten Klassen- und Gesprächsregeln müssen eingehalten werden.

Essen ist nur in den Pausen erlaubt, das Kaugummikauen ist untersagt.

Im Unterricht darf Wasser getrunken werden, die Flaschen müssen sofort wieder im Ranzen verstaut werden.

 

Verhalten in den Pausen

 

Schüler/innen mit wichtigen Anliegen kommen nur einzeln zum Sekretariat.

Die Schüler/innen verbringen ihre Pausen auf den Schulhöfen und in den Treppenhäusern.

Toiletten sind keine Aufenthaltsbereiche und müssen sauber gehalten werden.

 

Lauf- und Ballspiele sind aus Sicherheitsgründen verboten!!

 

Das Rauchen ist auf dem Schulgelände per Gesetz verboten!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2014 Bertha-von-Suttner-Realschule Köln